Die Abwasserproblematik stinkt zum Himmel. Bislang reinigte die Natur die Abwasser auf natürlichem Weg. Dies ist gemäss eines Zeitungsbeitrages vom 4. Februar 1968 nicht mehr der Fall. Die Lösung ist bereits geklärt. Im wahrsten Sinne des Wortes. In Hasle wird die Kläranlage gebaut und aus allen Tälern des mittleren Emmentales werden die Abwasser durch Sammelstränge zugeführt. Auch der Wasen wird damit an die Abwasserleitungen von Hasle angeschlossen. Ein Jahrhundertprojekt, welches bis heute besteht. Der Kostenpunkt zum Bau der ganzen Abwasserreinigung beläuft sich auf über 11 Millionen Franken. Für diese Zeit ein enormer Betrag.

Die Gemeinde Sumiswald beschliesst im März 1968 bereits den Beitritt zum Gemeindeverband ARA Emmental. Hierfür bewilligt die Gemeinde an der Versammlung vom März einen Kredit von über 2 Millionen. Vorsitzender zu dieser Zeit ist Gemeindepräsident Charles Winkelried (Wasen).