In der Nähe der Arnihütte in der Gemeinde Wasen hatte ein Landarbeiter Ulrich Ledermann eine geladene Jagdflinte in eine hohle Tanne versteckt, um sie gelegentlich zum Wildern zu verwenden. An einem Abend der letzten Woche wollte er dieselbe hervorholen, um sie angeblich nach Hause zu tragen; er muß dabei aber zu wenig vorsichtig gewesen sein , denn plötzlich krachte ein Schuß und die ganze Ladung war dem Ledermann in ein Knie gedrungen. Ein Begleiter des Ledermann, der demselben in der Nähe wartete, holte Hülfe und es wurde der Verunglückte noch am gleichen Abend nach Sumiswald in das Spital transportiert.

(Quelle: Der Bund, 2.Mai 1894)