Zum dritten Mal in der Dorfgeschichte wird das Emmentalische Schwingfest im Wasen ausgetragen. 170 Schwinger treten am 11. Mai 2003 auf dem Sportplatz beim Sekschulhaus an.

Das Festgelände – Emmentalisches Schwingfest 2003

Sieger mit Kurz im Schlussgang gegen den Einheimischen Zaugg Thomas ist der spätere Unspunnensieger (2017) und Schwingerkönig (2019) Stucki Christian aus dem Seeland. Der spätere Schwingerkönig (2016) Glarner Matthias gewinnt im Wasen vor 3050 Zuschauer seinen ersten Kranz überhaupt. (Bildquelle: Hansruedi Sommer / Elsbeth Stuber)

Rangliste (alle mit Kranz):

1. Stucki Christian 59.50
2. Zaugg Thomas 58.00 (anschl. Jeweils -0.25)
3. Käser Jörg
4. Bürki Christian
5. Matter Dominik, Kohler Rolf, Maurer Reto
6. RetoStettler Heinz, Gehrig Roland, Glarner Matthias, Feller Samuel, Hunspeger Remo, Aeschbacher Jakob
7. Siegenthaler Daniel, Loosli Andreas, Pauli Roland, Krebs Andreas, Bolz Markus, Stucki Bruno, Hadorn Hanspeter
8. Bürki Rudolf, Graber Willy, Bürgi Thomas, Bähler Fritz
9. Lüthi Daniel, Haldimann Martin