Eine „Frau Schneider“ aus Langenthal soll, laut 50 Jahr-Festschrift, der Ursprung der Gründung des Landfrauenvereins Wasen sein. Deren Vortrag sorgte noch am selben Abend für die Gründung des Vereines, welcher noch heute besteht. 32 „fortschrittliche“ und „weitsichtige“ Frauen sollen sich an diesem Abend zusammengeschlossen haben. Umschrieben werden die Ziele des Landfrauenvereines wie folgt. „Erhaltung und Pflege bäuerlichen Lebens“, „Berufliche Ausbildung der Bauersfrau“, „Pflege der Zusammengehörigkeit der Bäuerinnen, die meist isoliert auf ihren Höfen der Arbeit nachgehen müssen.“